Pressekontakt

Franziska Jünger

Produktmanager | Public Relations
E-Mail: f.juenger@rhodius.de
Tel.: +49 (2636) 920168

RHODIUS. Gemeinsam mehr erreichen.

RHODIUS startet große Förderaktion in der Region
RHODIUS Mineralwasser ist zum zweiten Mal mit der großen Förderaktion „RHODIUS. Gemeinsam mehr erreichen“ gestartet. Mit einem Gesamtbetrag von 20.000 Euro unterstützt das Unternehmen diverse gemeinnützige Projekte in der Region und insbesondere auch im Hochwassergebiet. Die Vereine haben diesmal die Möglichkeit nicht nur ein Projekt für eigene Vereinsmaßnahmen anzumelden, sondern auch für ein soziales Projekt im Hochwassergebiet. Der Clou: Welche Projekte unterstützt werden und in welcher Höhe entscheidet nicht RHODIUS, sondern die RHODIUS-Käufer selbst. Mehr erfahren unter www.rhodius-gemeinsammehrerreichen.de

> Presseartikel herunterladen


RHODIUS, HEUFT und RICK spenden 1 Million Euro

Die Familienunternehmen Rhodius Mineralquellen, Rhodius Schleifwerkzeuge, Heuft Systemtechnik, Simaco und Rick aus Burgbrohl und die dahinterstehenden Unternehmerfamilien spenden gemeinsam 1.000.000 € Soforthilfe an die Opfer der Flutkatastrophe! Das Geld soll besonders schwer betroffenen Menschen zur Verfügung gestellt werden. Damit dies gelingt, wird eng mit den betroffenen Gemeinden vor Ort zusammengearbeitet.

Presseartikel herunterladen


RHODIUS startet mit Corona-Schutzimpfung bei Belegschaft

Nachdem von der Regierung der Impfstart einer Corona-Schutzimpfung im Unternehmen durch den Betriebsarzt avisiert wurde, stand auch für die Unternehmensgruppe RHODIUS fest, dass Sie Ihren Mitarbeitern am Standort Burgbrohl die Corona-Schutzimpfung anbieten werden. Seit Wochen wurden alle Vorbereitungen und Maßnahmen getroffen, um die Impfung im Unternehmen durchführen zu können. Am 09. Und 10. Juni war es nun soweit und allen Mitarbeitern konnte eine Impfung mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer angeboten werden. Neben dem Betriebsarzt erhielt RHODIUS vor allem Unterstützung durch den pensionierten Hausarzt Dr. med. Johannes Decker aus Niederzissen, der ehrenamtlich mit großem Engagement die Impfkampagne begleitete. So konnten nicht nur Mitarbeiter der Unternehmensgruppe RHODIUS geimpft werden, sondern u.a. auch angrenzenden Dienstleistungsunternehmen im Hause RHODIUS ein Impfangebot unterbreitet werden.

Presseartikel herunterladen


RHODIUS Mineralquellen reduziert seine CO2-Emissionen um 34%

Das regionale Familienunternehmen RHODIUS setzt sich schon seit mehreren Jahren für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz ein und konnte auf Basis des Drei-Stufen-Prinzips „Vermeiden-Verringern-Kompensieren“ sein Unternehmen sowie seine Mineralwassermarken RHODIUS und Vulkanpark-Quelle Eifel zu 100% CO₂-neutral stellen. Im Fokus des Nachhaltigkeitsmanagements standen dabei Einsparungs- und Effizienzmaßnahmen. Die Umstellung auf 100% Ökostrom und die Investition in eine neue Glas-Mehrweg-Anlage waren maßgeblich für eine direkte CO2-Reduktion. Darüber hinaus trugen aber auch viele weitere Einsparpotenziale aus allen Unternehmensbereichen, die gemeinsam mit den Mitarbeitern identifiziert und kontinuierlich verfolgt werden, zur ganzheitlichen Verringerung der CO2-Emissionen bei. Unter anderem wurde auf recycelbares Verpackungsmaterial umgestellt, in der Logistik E-Stapler angeschafft und diverse Digitalisierungsmaßnahmen realisiert. Nun präsentiert RHODIUS Mineralquellen am Standort Burgbrohl ein beachtliches Ergebnis: In den letzten zwei Jahren reduzierte das Unternehmen seinen relativen CO2-Fußabdruck um 34%!

Bereits Anfang 2020 stellte RHODIUS seine Mineralwassermarken RHODIUS und Vulkanpark-Quelle Eifel entlang der gesamten Wertschöpfungskette CO2-neutral – von der Quelle über den Handel bis hin zu Leergutrückführung. Alle produktspezifischen Verbräuche und deren indirekten Emissionen wurden eruiert und auf Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung geprüft. Das übrige und aktuell noch nicht vermeidbare CO₂ kompensiert RHODIUS nach höchstem Standard mit zertifizierten Klimaschutzprojekten. Mithilfe des Partners Zukunftswerk werden gezielt Projekte mit Bezug zu Wasser unterstützt: Brunnenbau in Malawi, Wasserkraft in Brasilien und Wasseraufbereitung in Uganda. Weitere Infos dazu unter: www.climateline.org/40187

Da Treibhausgase wie CO₂ sich gleichmäßig in der Erdatmo­sphäre verteilen, ist die Treibhausgaskonzentration überall auf der Erde in etwa gleich. Es ist deshalb für den Treibhauseffekt unerheblich, an welchem Ort auf der Erde Emissionen verur­sacht oder vermieden werden. Klimaschutzpro­jekte sparen nachweislich CO₂ ein und leisten einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der globalen Erwärmung.
Weitere Informationen auf www.rhodius-mineralwasser.de/nachhaltigkeit

 

Presseartikel herunterladen


RHODIUS Mineralquellen spendet 10.000 Euro an soziale Einrichtungen in der Region

Dank des besonderen Engagements der RHODIUS Geschäftsführung und Abteilungsleitung sind 10.000 € an Spendengeldern zusammengekommen, die zu gleichen Teilen an fünf regionale, gemeinnützige Organisationen gespendet wurden.

Wegen der verringerten Auftragslage durch die Schließungen in Gastronomie und Hotellerie im „Corona-Jahr“ 2020 musste auch RHODIUS Mineralquellen reagieren und Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken. Um Solidarität zu zeigen und ein positives Zeichen zu setzen, entschieden sich die Geschäftsführung und Abteilungsleiter von RHODIUS, auf einen Teil ihres Gehaltes zu verzichten und dies für einen guten Zweck einzusetzen.

Denn im Bereich der sozialen Organisationen sind durch Covid-19 enorme Beeinträchtigungen entstanden. Viele Hilfsleistungen können nur unter erschwerten Bedingungen stattfinden, Veranstaltungen zur Finanzierung der Organisationen entfallen.

Zur Unterstützung spendete RHODIUS jeweils € 2.000 an folgende Organisationen:

Deutsches Rotes Kreuz – Sozialstation Niederzissen: Der Soziale Service des DRK hilft Mitbürgern, die aufgrund von Alter, Krankheit oder einer Behinderung Unterstützung benötigen. Das Ziel ist es, ein möglichst eigenständiges Leben im Eigenen zu Hause zu gewährleisten. Angeboten werden Alltagshilfen durch den BetreuungsService und häusliche Krankenpflege durch die Pflegeprofis des PflegeService.

Weisser Ring – Ahrweiler: Leistet umfassende Hilfe für Menschen, die von Straftaten und Gewalt betroffen sind. Bietet praktische Unterstützung und Soforthilfe für Opfer, setzt sich auf politischer Ebene für deren Belange ein und fördert Kriminalprävention.

Kinderschutzbund Ahrweiler: Setzt sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen, Eltern und Familien ein und steht als praktischer Begleiter bei Problemen zur Seite. Führt u. a. die Ausbildung von Tagesmüttern durch.

Jugendhilfezentrum Bernardshof: Bietet für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ganzheitliche, individuelle und bedarfsgerechte Förderangebote in vielfältigen Bereichen wie Jugendhilfe, berufliche Bildung und die UNESCO-Projektschule mit Schwerpunkt sozial-emotionale Förderung.

Caritas Ahrweiler: Arbeitet als starker Partner für Menschen in Not und fördert Solidarität und Mitmenschlichkeit. Unterhält karitative Dienste und Angebote für die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und den Landkreis Ahrweiler.

Im Rahmen der „RHODIUS Hilft Initiative“ wurden 2020 bereits mehrere Projekte im Rahmen der Corona-Pandemie durchgeführt. Neben Mineralwasserspenden stellte RHODIUS beispielsweise im Frühjahr einen Teil der Produktion auf die Herstellung von Desinfektionsmittel um, das an die Kreisverwaltung Ahrweiler übergeben wurde, die die Verteilung der Spende an Organisationen und Ärzte durchführte. www.rhodius-hilft.de

 

Presseartikel herunterladen